Datenschutzhinweise

Im Laufe des Bewerbungsprozesses werden folgende persönliche Daten erhoben

Im Rahmen der Bewerbung
* Bewerbungsformular (Application WEC Shortterm)
* Bild des Bewerbers
* Lebenslauf
* Schul- bzw. Berufsabschlusszeugnis
Im weiteren Verlauf des Bewerbungsprozesses werden noch folgende Daten erhoben:
* Zusätzliche Informationen über Gesundheit, besondere Qualifikationen (die für die Gestaltung des Einsatzes relevant sind) und Kontaktdaten von Notfallkontakten (Additions)
* Referenzen

Umgang mit diesen Daten
Diese Daten werden zum Zwecke der Planung und Vorbereitung des Kurzeinsatzes gespeichert, verarbeitet und genutzt. Die Daten werden gemäß der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und darüber hinaus bis auf Widerruf von uns gespeichert.
Über den Bewerber werden Referenzen eingeholt. Der Bewerber wird diese selbst beim Referenzgeber anfordern und ihn bitten, die Referenz verschlüsselt an WEC zu schicken. Bei Unklarheiten wird WEC die Referenzgeber kontaktieren und um Klärung bitten.
Die obengenannten Daten werden an die Personalabteilung des Partners im Einsatzland versandt, so dass diese sich ein Bild vom Bewerber machen können und eine Entscheidung zur Annahme treffen können. Die Daten werden ausschließlich auf verschlüsselten Wegen übertragen. Da manche Einsatzstellen in unsicheren Drittländern liegen, werden die Daten in diesen Fällen auch in diese unsicheren Drittländer übertragen.
Die Übermittlung in ein unsicheres Drittland (außerhalb EU) können Daten ggf. von Unbefugten abgegriffen werden und Betroffenenrechte sind dort möglicherweise nicht durchsetzbar.

Mit der Einsendung der Bewerbungsunterlagen drückt der Bewerber / die Bewerberin seine Einwilligung zu diesem Umgang mit seinen Daten ein. Eine entsprechende Einwilligungserklärung wird während dem Bewerberinfotag unterschrieben.

Rechte des Bewerbers
Der/Die Bewerber/in ist gemäß § 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber dem WEC International e.V. um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu seiner/ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen.
Gemäß § 17 DSGVO kann der/ die Bewerber/in jederzeit gegenüber dem WEC International e.V. die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.
Der/Die Bewerber/in kann darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von seinem/ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Er/Sie kann den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax an den WEC International e.V. übermitteln.
Weitere Datenschutzhinweise des WEC International e.V. sind hier einsehbar.

EnglishGermanPolish